Die Aktivitäten des Musikverein 1966 Auerbach beschränken sich nicht nur auf den musikalischen Bereich und so entwickelte sich aus Mitgliedern des Musikvereins eine Gruppe, die außer der Blasmusik auch noch eine weitere Leidenschaft hat: Das Motorradfahren.
Mit dem Motorradfahren ist es so eine Sache, die wenn man einmal in ihren Bann gezogen, so schnell nicht mehr los lässt. Im Gegensatz zum Autofahren ist man den Naturgewalten direkt ausgesetzt. Man fühlt die Geschwindigkeit und die Kraft der Maschine am eigenen Körper. Auch das Adrenalin steigt ins Blut, wenn der Fahrtwind einem um die Ohren bläst. Man wird eins mit seiner Maschine und merkt, wie Benzin statt Blut in den Adern fließt. Im Vergleich zum Auto wäre das nur die Verlängerung eines Wohnzimmers. Ja, ich denke man kann von einem legendären Gefühl der Freiheit sprechen, wenn man mit der Maschine über den Asphalt brettert. Dieses Gefühl lässt sich auch noch steigern, wenn man mit guten Freunden die Begeisterung teilt und gemeinsame Touren veranstaltet.
Seit 2009 unternimmt eine Gruppe von Motorradbekloppten des Musikvereins mit ihren „heißen Öfen" ein- bzw. mehrtägige Ausflüge. So war es naheliegend dem „Kind" auch einen Namen zu geben.
Die "MVA Bikers and friends" sind entstanden.
Die Motorradtouren sind dank unseres Dirigenten Volker Grabetz immer ein besonderes Erlebnis. Mit viel Liebe zum Detail und einer unübertrefflichen Hingabe plant er die Ausfahrten. Dafür gilt es unseren herzlichen Dank auszusprechen, denn jeder (ich glaube ich spreche für alle) der an seinen geplanten Touren dabei gewesen war, fiebert der nächsten schon entgegen.